Monatstipps

Monatstipps vom Gartenratgeber für Februar

  • Zitrusbäumchen in diesem Monat vosichtig wieder etwas mehr gießen.

  • im Keller überwinterde Geranien, Fuchsien und andere Balkon- und Kübelpflanzen stark zurückschneiden.

  • bei trockenem Wurzelballen etwas gießen und die Pflanzen möglichst hell und etwas wärmer stellen. An milden Tagen die Räume lüften.

  • Zimmer- und Kübelpflanzen auf Schädlinge wie Blattläuse oder Spinnmilben kontrollieren und gegebenfalls mit zugelassenen Insektiziden behandeln.

  • Becherprimeln hell, luftig und kühl stellen (12-14 °C). Bei zu warmem Stand werden die Blätter schlapp. Becherprimeln sind zu schade zum Wegwerfen nach der ersten Blühphase. Bei pfleglicher Behandlung halten sie ein Jahr oder länger und treiben im Folgewinter erneut Blütentriebe


Arbeiten im Februar

  • Gewächshaus säubern, Scheiben abwaschen, Anzuchtgefäße desinfizieren.

  • Saatgut bestellen oder in Gärtnereien nebst Zubehör auswählen

  • Aus dem Freien Winterlauch ernten, ebenso Pastinaken, Topinambur und Schwarzwurzeln.

  • Bei milder Witterung Kompost umsetzen, durchsieben, Eignung mit Kressetest ermitteln.
    Mit dem Kressetest können Sie erkennen, ob der Kompost Frischekompost oder Reifekompost ist. Wenn die Kressesamen nach 3 bis 4 Tagen keimen und noch weitere 6 bis 8 Tage grün bis dunkelgrün bleiben (Reifekompost). Werden die Kresseblätter hingegen gelb oder gar braun, so handelt es sich noch um Frischekompost!

  • Bei frostfreiem Wetter Bodenproben entnehmen und für die nötige Düngung untersuchen lassen. Raiffeisen-Laborservice: Erst testen - dann düngen!

  • Boden kalken (abhängig von Bodenprobe) - günstige Zeit, solange noch Schnee liegt

  • Kräuselkrankheit bei Pfirsichbäumen vorbeugen:
    das geht nur in einer kurzen Periode (ca. Februar-März), durch sorgfältige Behandlung beim Schwellen der geschlossenen Knospen mit COMPO Duaxo Universal Pilz-frei. (Anwendung nach Packungsbeschreibung)

Arbeiten im März

Ziergarten

  • Vermoosten, verfilzten Rasen vertikutieren

  • Aussaaten von Einjährigen im Haus: Sommerastern, Zinnien usw.

  • Im Freien: Mädchenaugen, Kapuzienerkresse, Strohblumen, Tagetes.

  • Frühjahrsschnitt bei Rosen

  • Empfindliche Gehölze pflanzen (Rhododendren und andere Immergrüne)

  • Rasen düngen

  • Stauden und Rosen pflanzen

Gemüsegarten

  • Aussaaten im Haus (oder Frühbeet): Kopfsalat, Kohlrabi, Blumenkohl, einjährige Kräuter....

  • Aussaaten im Freien: Pflücksalat, Gelbe Rüben, Rote Beete, Mangold, Erbsen, Radieschen, Spinat, Dill

  • Auspflanzen von vorgezogenen Gemüse: Kopfsalat, Kohlrabi, Frühkohl, Sommerlauch

  • Schneckenbekämpfung beginnen

Obstgarten

  • Obstbaumschnitt jetzt vornehmen oder Blütezeit abwarten - bremst dann den Wuchs stark wachsender Bäume

  • Pfropfungen nur bei trockenem Wetter

  • Neupflanzung von Obstgehölzen (nicht Kiwi und Wein)

  • Weinreben und Kiwi schneiden

  • Mulchdecke beim Beerenobst ggf. erneuern

  • Mehltauspitzen bei Stachelbeeren herausschneiden

  • Raupen und Frostspanner bekämpfen

Monatsspruch

Fürchte nicht den Schnee im März, darunter wohnt ein warmes Herz

100-jähriger Kalender März

1. bis 3.

starke Fröste

5.

abends Schnee

6. bis 20.

starke Fröste

21. bis 29.

raues Wetter - stürmisch

30. bis 31.

Regen


Monatstipps vom Gartenratgeber für April

  • Im April ist eine gute Pflanzzeit für Stauden, die im Herbst blühen sollen, z.B. Herbstaster.

  • In halbschattigen Gartenbereichen können z.B. Akelei, Primeln, Tränendes Herz oder Lerchensporn ein schönes Bild zaubern.

  • Primeln, Narzissen oder Hyazinten aus der Osterdeko können gut im Garten gepflanzt werden. Wenn der Wurzelballen feucht gehalten wird, wachsen die Frühlingsblüher gut an und kommen immer wieder.

  • Das Laub von Zwiebelblumen eintrocknen lassen und erst entfernen, wenn es vergilbt ist.

  • Kübelpflanzen wie Lorbeer oder Orleander, die leichten Frost vertragen, können ins Freiland an einen geschützten Platz gestellt werden (keine direkte Sonne).

Arbeiten im April

  • Aussaat im Freien: Erbsen, Radieschen, Rettiche, Lauch, Gelbe Rüben, Pastinaken, Zwiebeln, Dill und Schnittlauch

  • Kompost oder Gründüngung in den Boden einarbeiten und Beete herrichten

  • Im Gewächshaus können überwinterter Spinat, Kresse oder frühe Radieschen geerntet werden.

  • Junge Schnecken bekämpfen

Monatstipps vom Gartenratgeber für Mai

Arbeiten im Mai

Ziergarten

  • Vorgetriebene sommerblühende Zwiebelblumen nach Ende der Frostgefahr auspflanzen: Dahlien, Knollenbegonien, Gladiolen

  • Sommerblumen können an Ort und Stelle gepflanzt oder noch gesät werden.

  • Ziergehölze wie Forsytie, Flieder..bei Bedarf nach der Blüte ausschneiden.

  • Verblüte Blumenzwiebeln düngen und Samenkapslen entfernen

  • Empfindliche Kübelpflanzen dürfen ins Freie

Gemüsegarten

  • jetzt viele Sommergemüse säen, z.B.: Kopfsalat, Blumenkohl, Rosenkohl, Winterlauch usw.

  • Vorgezogenes Gemüse nach den Eisheiligen auspflanzen: Tomaten, Paprika, Sellerie, Auberginen, Zucchini, Lauch.

  • Nach Ende der Frostgefahr Stangenbohnen säen.

  • Boden regelmäßig hacken und lockern.

Obstgarten

  • Himbeeren und Brombeeren mulchen

  • überzählige Bodentriebe bei Himbeeren entfernen

  • Erdbeeren mulchen

  • Gegen Schorf und Mehltaupilze vorbeugen (Gesteinmehl u. Schatelhalm-Präparate)

  • auf frühe Anzeichen des Feuerbrandes achten

Rezept für Rhabarber-Blechkuchen

150 gr Butter,
100-150 gr. Zucker oder Honig,
3 Eier, 1 Prise Salz,
300 gr. Mehl,
3 gestr. Teel. Backpulver
etwas Milch,
750 gr. Rhabarber.

Geputzten Rhabarber in etwa 3 cm lange Stücke schneiden. Butter, Zucker oder Honig und Eier zu einer Schaummasse rühren. Mehl und Backpulver dazugeben und so viel Milch dass ein mehr weicher Teig entsteht. Die Masse auf ein gefetttes Backblech streichen, mit Rhabarber belegen und etwa eine halbe Stunde bei Mittelhitze backen.


Monatstipps vom Gartenratgeber für Juni

Ziergarten

Wer im nächsten Jahr Fingerhüte oder Bartnelken habe möchte, jetzt aussäen. Vergissmeinnicht versamen sich selbst, ein bewährtes Rezept: abgeblühte Büschel herausreisen und an Stellen auslegen von sie nächtes Jahr wachsen sollen

Gemüsegarten

  • Pflanzzeit für Nachschubgemüse wie Kopf-Eis-Pflpücksalat, Weiß- u. Blaukrau, Blumenkohl usw.

  • Bis Mitte Juni: Direktaussaat von Gurken, Zuckermais und Kürbissen, Pflanzen von Gurken, Zucchini, Paprika und den letzten Tomaten.

  • Gegen Ende Juni beginnt die Pflanzzeit von Grünkohl, Endivien, Knollenfenchel, Radicchio und Zuckerhut.

  • Kartoffeln anhäufeln.

  • Gegen Schädlinge die Beete mit Schutznetz abdecken.

Obstgarten

  • Befallene Mehltau-Triebspitzen abschneiden und entfernen.

Rezept Cassis

1 kg schwarze Johannisbeeren,
1 l Obstler oder Weinbrand,
1 Vanilleschote,
etwas Ingwer,
500 g Kandiszucker.

Vollreife Johannisbeeren waschen, abzupfen und mit den anderen Zutaten vermischen. In ein verschließbares Glas geben und 2-3 Wochen abwarten, in der Zeit werden die Aromen langsam in den Alkohol überführt.
Danach filtert man die gehaltvollen Früchte heraus und genießt sie zum Eis, ebenso den samtig-weichen Cassis, der natürlich auch jeden Sekt oder Secco adelt:
fertig ist der "Kir Royal"! Das funktioniert auch mit roten den Beeren.


Monatstipps vom Gartenratgeber für September

Ziergarten

  • Letzten Gründünger aussäen(Senf, Spinat)

  • Frühjahrsblühende Blumenzwiebeln pflanzen

  • Vorgezogene zweijährige Blumen and endgültigen Standort pflanzen

Arbeiten für den Gemüsegarten

  • Knoblauch ernten

  • Tomaten und andere empfindliche Kulturen abdecken

  • Edivien zum Bleichen zusammenbinden

  • zur Förderung der Knospenbildung bei Rosenkohl die Spitzen kappen

Arbeiten für den Obstgarten

  • Baumobst zur Pflückreife ernten, am besten am Morgen, dann hat es den besten Aromagehalt

  • Spalierbäume noch einmal formieren und Seitentriebe kürzen

  • Stecklinge von Beerenobst-Gehölzen schneiden

Der Hundertjährige Kalender:

1. bis 6.

schön warm

7.-12.

starker Reif

14.

starker Regen

15.-16.

schön

17

ganztägig Regen

18.-21.

schön

22.-30.

trübe und regnerisch

Rezept Fenchel überbacken

750 g geschälte Kartoffeln,
500 g Fenchelknollen(ohne Stengel und Laub),
250-500 g Tomaten,
100-250 ml Sahne,
100-200 g Käse,
1-2 Eier,
Salz, Kräuter nach Belieben, 1 Stück scharfen Paprika.

Kartoffeln und Fenchel in Stücke schneiden, bissfest vorkochen. Abwechselnd in eine feuerfeste Form geben. Mit Tomatenscheiben belegen und mit gewürzter Sahne-Eier-Mischung übergießen.
30-45 Min bei Mittelhitze überbacken.
Geriebenen Käse entweder in den Guss geben oder kurz vor dem Herausnehmen über das Gemüse streuen. Dazu passt grüner Salat


Monatstipps vom Gartenratgeber für Oktober

Arbeiten im Ziergarten

  • ab sofort ist Pflanzzeit für Gehölze, auch Rosen.

  • Nicht winterharte Blumenzwiebel (Dahlien, Gladiolen, Montbretien usw.) aus dem Bonden nehmen und frostgechützt lagern.

  • Samenstände von Winterstauden und Sommerblumen stehen lassen, sie dienen als Vogelfutter

  • Kompost umsetzen

  • Vogelnistkästen aufhängen, alte säubern

Gemüsegarten

  • Ernten der Herbstgemüse (nur an trockenen Tagen)

  • Gelbe Rüben und andere Wurzelgemüse in Sand oder Steinmehl lagern

  • Blattkohlarten mitsamt den Strünken und Wurzeln in Zeitung einschlagen und in Kisten stellen.

  • Schnittlauchballen für die Treiberei ausgraben und drei Wochen lang durchfrieren lassen.

Obstgarten

  • Pflanzzeit für Beerensträucher

  • Erdbeeren noch einmal von Ausläufern befreien

  • Wenn spät reifende Apfelsorten von Frühfrösten überrascht werden, bis zum Auftauen hängen lassen

  • Birnen zum Lagern nicht zu spät ernten
    Lagerbedingungen: bei 2-4 °C und 80 % Luftfeuchtigkeit - nicht mit Gemüse lagern

  • Frostspannerfanggürtel anbringen

Der Hundertjährige Kalender:

1. bis 13.

unbeständig

14.-22.

sehr kalt, wiederholt mit Frost

23.-24.

vereinzelt Regen und Frost

25.-28.

Regen und Schnee

29.-30.

frostig kalt

31.

Regen

22.-30.

trübe und regnerisch

Rezept: Kürbissuppe mit Meerrettich

750 g Kürbis
1 l Flüssigkeit, Salz, Meerrettich,
1/2 Becher (100ml) Sahne

Geschälten Kürbis zerkleinern, mit 1/2 l Wasser im Dampfdrucktopf kochen. Die Garzeit ist sehr kurz: In der Zwischenzeit Meerrettich reiben, Sahne schlagen. Die Suppe pürieren, soviel Flüssigkeit dazugeben, dass eine sämige Suppe entsteht. Mit Meerrettich abschmecken, mit Sahne garnieren.
Meerrettich kann auch im Mixer mit dem Kürbis zerkleinert werden.
Für Nierenkranke salzlos und mit wenig Meerrettich zubereiten.

Monatstipps vom Gartenratgeber für November

  • Viele Gartenbesitzer schneiden im Herbst alle Stauden radikal zurück, weil sie es sauber und aufgeräumt mögen. Sie nehmen dadurch jedoch Vögeln und Insekten ihre Nahrungsquellen und Unterschlupf. Stieglitze und Meisen beispielsweise picken im Winter Samenkörner aus den Blütenständen der stehengebliebenen Korbblütler. Naturfreunde, die die Stauden bewusst als Futterquelle stehen lassen, nehmen den kleinen Nachteil in Kauf, dass die abgeblühten Astern sich versamen und Sämlinge in den kommenden Jahren an allen möglichen Stellen erscheinen.

  • Kübelpflanzen einige Zeit vor dem Einräumen nicht mehr gießen. So werden die Töpfe leichter und lassen sich besser transportieren.

  • Astwerk und Blätter von ausladenden Kübelpflanzen wie Oleander oder Palmen vor dem Einräumen mit einer starken Schnur zusammenbinden. So lassen sie sich besser transportieren.

  • Überwinterungsort für Oleander eignet sich ein kühler Vorraum oder eine frostfreie Garage. Der Strauch verträgt wie am Naturstandort einige Frostgrade. Wärme dagegen mag er nicht.

  • Das Einräumen der Agaven ist gefährlich für die Augen. Drücken Sie deshalb vorsichtshalber Korkstückchen oder dergleichen auf die dornigen Blattspitzen. Verdorrte Spitzen mit der Schere abschneiden.

  • Eisbegonien und Begonien-Hybriden werden üblicherweise beim Abräumen der Rabatten, Gräber und Blumenkästen kompostiert. Ich hole besonders schöne Exemplare ins Haus und überwintere sie fast trocken.